Was ist Farbpunktur?

Bei der Farbpunktur handelt es sich um eine Weiterentwicklung der herkömmlichen Akupunktur. Eine bemerkenswerte Therapieform welche nonverbal, sanft und chemiefrei vor allem im Unterbewusstsein seine Wirkung entfaltet.

farbpunktur-kopf

Über das Lichtleitsystem (die Meridianen) und Reflexfelder des Körpers werden mit Hilfe des Farbpunkturstifts Information über die Haut in den Körper eingeschleust. Durch diese Schwingungsenergien werden ausgleichende Informationsregulierungen bewirkt und so unsere Selbstheilungskräfte angekurbelt. Der Impuls an exakt festgelegten sensiblen Körperpunkten löst eine Kettenreaktion aus, die das Hindernis „wegspült“ und die körpereigene Information und Energie reguliert, um sie wieder ungehindert in den vorbestimmten Bahnen fließen zu lassen. So kommen wir sanft und schmerzfrei an die Ursache einer Belastung heran.

Farbpunktur nach Peter Mandel

farbpunktur-fuss

Peter Mandels Farbpunktur eine Weiterentwicklung der Akupunktur, verwendet Punkte auf der Haut mit bestimmtem Farblicht – also einer bestimmten Wellenlänge- und bestrahlt diese. Über die Meridiane werden die Farben in die Koordinationsorgane des Gehirns geleitet und durch die Resonanzwirkung entsteht dabei eine bestimmte Information. Erhält das Gehirn die richtigen (aufgrund der Krankheit fehlenden) Auskünfte, entsendet sie diese zurück in den Körper und reguliert somit den Energiefluss und die Harmonie im Körper. Dies ermöglicht uns sanft, chemiefrei und nonverbal an die Ursache einer Erkrankung heranzukommen.

Der Biophysiker Prof. Dr. F.-A. Popp hat wissenschaftlich bewiesen, dass jede lebende Zelle sehr schwaches Licht ausstrahlt; diese Lichtquanten werden Biophotonen genannt. Unser Körper besteht aus über 50 Milliarden Zellen, diese nutzen das Licht für die körpereigene Kommunikation. Mit der Farbpunktur haben wir somit eine hervorragende Möglichkeit auf die «Sprache der Zellen» Einfluss zu nehmen, weshalb sie sich optimal für jegliche Beschwerden des Menschen als Therapieform eignet.

ETD Energetische Terminalpunkt Diagnostik

farbpunktur-etd

Das Kirilianbild von Händen & Füssen bildet die  Grundlage für den Verlauf der weiteren Behandlung. Dieses ETD Bild ( Energetische Terminal Diagnostik) zeigt den Energieverlauf im Körper und in einzelnen Organsystemen auf. Nach einer Testtherapie mit dem Farbpunkturstift und der benötigten Ruhe- & Einwirkzeit wird ein zweites ETD Bild erstellt. Anhand des Kontrollbildes kann erkannt werden ob Ihre Körpersysteme noch reaktionsfähig sind und welche Zeichen Ihr Körper uns als Antwort sendet. Aufgrund dieser Erkenntnisse werden gemeinsam die Therapieziele und  Ihr persönliches Therapiekonzept erstellt.

 Anwendungsvarianten

Infrarot Behandlung: 

Diese vor Allem körperbezogene Behandlung bewirkt in ihrer Qualität der Infrarot-Strahlung in Verbindung mit bestimmten Reflexzonen des Körpers eine sehr effektive Schmerztherapie.

Ultraviolett Behandlung:

Ultraviolettes Licht spricht vor allem unser Unterbewusstes also unsere geistige Ebene, an. Einsatzgebiet; überall dort wo «Tiefenwirkung» angestrebt wird.

Induktionstherapie:

farbpunktur-induktionstherapie

Wir alle leben im Rhythmus. Unser Gehirn schwingt in fünf verschiedenen Rhythmen. Wir haben jeweils einen Rhythmus für Tiefschlaf, für Leichtschlaf, für Entspannung, für das Wachstadium, und einen Rhythmus für körperliche Hochleistungen. Peter Mandel hat mit der Entwicklung der Induktionstherapie ein Verfahren ermöglicht, welches das Gehirn an „vergessene“ harmonische Muster erinnern kann, so dass Sie sich selbst heilen ganz sanft und individuell.

Der Kontakt-Stab wird vom Klienten selbst gehalten. Der andere Teil dient dem Punktieren auf dem vorgegebenen Reflexfeld, um den benötigen Hirnrhythmus abzugeben. 

Kristalltherapie:

farbpunktur-kristalltherapie-aktivatoren
farbpunktur-kristalltherapie-pointer

Speziell geschliffene Glaskristalle mit speziell aufgeprägten Mustern werden zur Anregung der Selbstheilungs-Kräfte über bestimmte Reflexbereiche des menschlichen Körpers gelegt. Gemäß dem Resonanzprinzip können so die „verschobenen“ Harmoniemuster im Menschen wieder in ihren ursprünglichen Zustand zurück bewegt werden. Peter Mandel entwickelte in Zusammenarbeit mit der Firma SWAROVSKI künstliche Kristalle. Mit bestimmten holografischen Mustern und Farben versehen, eignen sie sich für zwei unterschiedliche Anwendungsformen: Bei der Kristall-Therapie handelt es sich um Aktivatoren zum Auflegen auf spezifische Hautzonen. Und bei der Kristall-Punktur bedienen wir uns kleinerer, mit einem Hologramm versehener Kristalle, die ebenso auf genau definierte Hautpunkte aufgeklebt werden.kr